Mittwoch, 17. Oktober 2018 Säule 3a |  Hypothekenrechner |  Pressemitteilung   
Partyfotos Parties & Clubs Veranstalter Infoservices Marketing Unternehmen

Partykalender
MoDiMiDoFrSaSo
15161718192021
22232425262728
2930311234
567891011
12131415161718

QuickSearch
Erweiterte PartysucheErweiterte Suche
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kamano GmbH

1. Geltungsbereich
Die AGB regeln die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Kunden und der Kamano GmbH (nachfolgend Service Provider genannt) betreffend vom Service Provider auf Partysearch.ch angebotenen Produkte und Dienstleistungen ("Online-Angebot"). Die AGB gelten insbesondere für die Veröffentlichung von Veranstaltungsinseraten (Eventeintrag), das Schalten von Eventoptionen und  das Verwenden der Funktion eines Online-Kontos ("WebMember").

2. Online-Angebot und zulässige Nutzungen
2.1 Art und Umfang des Online-Angebots richten sich nach dem Angebot im Zeitpunkt des Zugriffes durch den Kunden.

2.2 Der Kunde ist verpflichtet, seine Identität und gültigen Adressdaten bei Erröffnung eines WebMember-Kontos anzugeben. Der Service Provider behält sich im Zweifelsfall vor eine Identifikation mit Ausweispapieren zu verlangen. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die Aktivierung jedes WebMember-Kontos via gebührenpflichtige SMS-Mitteilung erfolgt. Erläuterung dieses Punktes erfolgt in Ziffer 3.

2.3 Der Kunde ist damit einverstanden, dass seine publizierten Veranstaltungsinserate (inkl. aller dazugehörenden Daten, Optionen, etc.) auf Partysearch.ch pubilziert werden sowie auf Internetplattformen von Partnern des Serivce Providers publiziert werden können.

2.4 Der Kunde verpflichtet sich, das Portal ausschliesslich dazu zu benutzen, seriöse Veranstaltungsinserate zu schalten, sowie die WebMember-Funktionen im dafür vorgesehenen Rahmen zu verwenden.

2.5 Auf dem Portal nicht zulässig sind insbesondere:

  • Widerrechtliche oder unsittliche Publikationen jeglicher Art;
  • Pornografische Inhalte;
  • Publikation von Bildmaterial mit Zeichenfolge/Logos von Konkurrenzfirmen des Service Providers;
  • Angebote und Angaben zu verbreiten, die eine Unwahrheit darstellen;
  • Publikationen, Angaben, Texte, Bildmaterial, die kein seriöses Veranstaltungsinserat oder Verwendung der WebMember-Funktion, zum Gegenstand haben, sondern lediglich auf Angebote des Kunden an anderer Stelle verweisen;
  • Aufrufe zu Gewalt oder Straftaten, Glücksspiele, herabsetzende Aussagen über Dritte, unlauterer Wettbewerb usw.;

Der Service Provider behält sich vor, jederzeit Änderungen betreffend platzierte Veranstaltungsinserate zu verlangen oder Inserate ohne Angabe von Gründen abzulehnen bzw. zu sistieren. Bei einem Verdacht auf eine widerrechtliche, unsittliche oder nicht vertragsgemässe Verwendung des Online-Angebots kann der Zugang des Kunden ohne weitere Nachricht gesperrt werden. Gleiches gilt bei einer unbefugten Verwendung fremder Personendaten. Der Service Provider behält sich eine Anzeige bei den zuständigen Behörden vor.

3. Verfahren der WebMember Registrierung
Der Kunde verpflichtet sich gemäss Ziffer 2.2 seine gültigen Angaben zu den persönlichen Daten anzugeben. Bevor das WebMember-Konto verwendet werden kann, muss der Kunde sein WebMember-Konto per SMS via Mobiltelefon aktivieren. Ob es sich dabei um das persönliche Mobiltelefon des Kunden handelt, ist nicht von Bedeutung. Mit dieser Massnahme stellt der Service Provider sicher, dass der zum Zeitpunkt der Registrierung Mobiltelefonnummerinhaber (SIM-Karte) für Verstösse und/oder bei Straftaten verantwortlich ist und/oder gemacht werden kann. Die Freischaltung des WebMember-Kontos erfolgt via kostenpflichtes SMS. Pro Mobiltelefonnummer/E-Mail Adresse kann nur ein Benutzer registriert werden.

4. Konventionalstrafe
Das Schalten von Veranstaltungsinseraten, die andere Zwecke verfolgen als das Angebot von seriösen Veranstaltungshinweisen ist nicht zulässig. Sollten Inserenten unsicher sein, ob ihr Inserat die Grenzen des zulässigen überschreitet, können Sie sich vor Aufschaltung des Inserats durch den Service Provider beraten lassen. Der Service Provider ist berechtigt, unzulässige Inserate nach Entdecken von der Plattform zu entfernen und für den Kunden sind eventuell bereits bezahlte Inserategebühren und/oder kostenpflichtige Eventoptionen nicht rückerstattbar.

Kunden, die wiederholt Inserate aufgeben, die gegen Ziffer 2.5 verstossen, verpflichten sich, an den Service Provider eine Konventionalstrafe zu bezahlen.

Die im Wiederholungsfall geschuldete Konventionalstrafe beträgt CHF 1'000 pro Anzahl Tage, an denen das unzulässige Inserat während einer bestimmten Zeitdauer zwischen 00:00 Uhr und 24:00 Uhr (local time CH) aufgeschaltet war (Beispiel: Der Service Provider hat bereits einmal ein unzulässiges Inserat eines bestimmten Inserenten von der Plattform entfernt. Dennoch schaltet der Inserent erneut ein Inserat, welches klar gegen Ziffer 2.5 verstösst. Das Inserat bleibt dabei z.B. von Montag, 13:30 Uhr bis Sonntag 07:00 Uhr auf Partysearch.ch aufgeschaltet. Dieser Wiederholungsfall hat zur Folge, dass der Inserent an die Kamano GmbH eine Konventionalstrafe von CHF 1'000 pro Tag, also total CHF 7'500 bezahlen muss).

5. Preise
Soweit die Angebote des Service Providers entgeltlich sind, gelten die im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses publizierten Preise. Preisänderungen bleiben vorbehalten. Sie treten für alle Kunden gleichzeitig in Kraft und werden auch auf die laufenden Aufträge angewendet.

6. Vertragsdauer; Löschung der Inserate auf Wunsch des Kunden; Zahlungskonditionen
Die Verträge sind auf die durch den Kunden ausgewählte Dauer oder gemäss anderslautender vertraglicher Vereinbarung abgeschlossen und sind nicht vorzeitig kündbar. Der Kunde kann dennoch jederzeit das Inserat vor Ablauf der vertraglichen Dauer löschen (im Event-Manager) oder löschen lassen. Auch in diesem Fall ist die volle Vergütung geschuldet und es können keine Rückvergütungen erfolgen.

Ohne abweichende schriftliche Vereinbarung sind Rechnungen online mit Kreditkarte ohne Abzüge zu bezahlten (netto netto) oder bei Verfügbarkeit der Rechnung innerhalb 30 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzüge zu bezahlten (netto netto). Vermittlungsprovisionen setzen eine schriftliche Vereinbarung voraus. Bei Zahlungsverzug werden eine Mahngebühr von CHF 20.- sowie 6 % Verzugszins in Rechnung gestellt.

Bei Betreibung, Nachlassstundung und Konkurs entfallen Rabatte und Vermittlerprovisionen. Zudem werden diesfalls bereits ausbezahlte Vermittlerprovisionen zurückgefordert und für Umtriebe werden 5 % der Forderungssumme (mind. CHF 50.-, max. CHF 300.-) belastet. Der Service Provider behält sich vor, die Bonität von Kunden bzw. Werbevermittlern zu überprüfen.

7. Datenschutz
Der Service Provider erhebt Daten nur soweit nötig und geht damit sorgfältig um. Bitte lesen sie dazu die Datenschutzerklärung des Service Providers. Der Service Provider hält sich an die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes, kann jedoch die Vertraulichkeit, Integrität, Authentizität und Verfügbarkeit von Personendaten nicht umfassend garantieren. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass Personendaten auch in Staaten abrufbar sind, die keine der Schweiz vergleichbaren Datenschutzbestimmungen kennen. Der Kunde ist einverstanden, dass persönliche Daten zur Online-Zahlung an Drittfirmen im In- oder Ausland übermittelt werden können, um die Zahlungsabwicklung zu gewährleisten. Der Kunde ist im weiteren damit einverstanden, dass die von ihm platzierten Inserate für Dritte nicht frei verfügbar sind. Der Kunde untersagt insbesondere die Übernahme von Inseraten auf andere Online-Dienste durch Dritte und überträgt dem Service Provider das Recht, jede irgendwie geartete Verwertung der Inserate zu verfolgen.

8. Änderung, Unterbrechung und Einstellung des Online-Angebots
Der Service Provider behält sich vor, das Online-Angebot technischen Neuerungen anzupassen oder aufgrund anderen Gegebenheiten zu ändern. Solche Änderungen haben auch Wirkung für bereits bezahlte, aber noch nicht bezogene Leistungen und berechtigen nicht zu einer Preisreduktion oder einem Vertragsrücktritt. Das Online-Angebot ist grundsätzlich 24 Stunden täglich verfügbar. Der Service Provider kann jedoch die Verfügbarkeit nicht garantieren. Im Falle einer vorübergehenden Nichtverfügbarkeit bleibt der Anspruch des Kunden auf bereits bezahlte, aber noch nicht bezogene Leistungen erhalten. Ein Anspruch auf Rückvergütung oder Vertragsrücktritt besteht nicht. Der Service Provider behält sich vor, das Online-Angebot einzustellen. In diesem Fall erhält der Kunde bereits bezahlte, aber noch nicht bezogene Leistungen zurückvergütet.

Bei begründetem Verdacht auf eine nicht vertragsgemässe, widerrechtliche, oder unsittliche Verwendung des Online-Angebots durch den Kunden kann der Service Provider den Vertrag aufheben. Ein Anspruch des Kunden auf Rückvergütung besteht in diesem Fall nicht.

9. Haftung
Der Kunde ist für den Inhalt seiner Inserate und für alle weiteren von ihm mitgeteilten Daten selbst verantwortlich. Er garantiert insbesondere die Rechtsmässigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Daten. Der Kunde trägt die Verantwortung für die vertrauliche Verwahrung seiner Benutzerdaten und für alle Aktivitäten, die über seinen Zugang abgewickelt werden. Der Kunde ist insbesondere verpflichtet, die ihm zugewiesenen Benutzernamen und Passwörter vertraulich zu behandeln und diese Drittpersonen nicht zugänglich zu machen. Der Kunde ist schadenersatzpflichtig, wenn die ihm zugeteilten Benutzernamen und Passwörter missbraucht werden. Der Kunde haftet dem Service Provider, seinen Organen, Mitarbeitern und Hilfspersonen für alle bei Benutzung des Online-Angebots verursachten Schäden unabhängig von einem Verschulden. Sollte der Service Provider, dessen Organe, Mitarbeiter oder Hilfspersonen als Folge der Benutzung des Online-Angebots durch den Kunden von Dritten oder Behörden rechtlich belangt werden, so stellt der Kunde den Service Provider, dessen Organe, Mitarbeiter oder Hilfspersonen soweit rechtlich möglich von allen Ansprüchen Dritter frei und übernimmt die anfallenden gerichtlichen und aussergerichtlichen Kosten. Der Kunde ist verpflichtet, nach erfolgter Streitverkündung einem Prozess beizutreten. Eine Haftung des Service Provider, seiner Organe, Mitarbeiter und Hilfspersonen ist ausgeschlossen, soweit gesetzlich zulässig. Eine Haftung entfällt insbesondere für die Verfügbarkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit des Online-Angebots, für Schäden, die im Zusammenhang mit der Benutzung des Zuganges durch eine andere als die in der Registrierung genannte Person entstehen sowie für widerrechtliche und sittenwidrige Handlungen anderer Kunden.

10. Schlussbestimmungen
Gerichtsstand ist Sitz der Partysearch GmbH. Der Service Provider ist jedoch befugt, seine Rechte auch am Domizil des Kunden oder vor jeder anderen zuständigen Behörde geltend zu machen. Anwendbar ist schweizerisches Recht.Zwischen dem Kunden und der Kamano GmbH gilt die jeweils aktuelle, im Internet publizierte Fassung der AGB.

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:
Telefon 044 994 56 56
Kontaktformular

Letzte Aktualisierung: 01. August 2007

WebMember Login
Username
Passwort
Autologin aktivieren
WebMember, was ist das? WebMember eröffnen Passwort vergessen?